JavaScript erforderlich!
Tut uns leid. Um unsere Website korrekt anzeigen zu können, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Biomedicine

Das neue Gesicht von Nukleinsäuren: Alarmsignal für das Immunsystem

Die beiden Münchner Wissenschaftler und Mediziner Gunther Hartmann und sein Mitarbeiter Veit Hornung am Klinikum der Universität München (Abteilung Klinische Pharmakologie, Leitung Prof. Dr....

Pilzinfektionen: Bedrohung für immungeschwächte Menschen

Die Gefahr, die von krankheitserregenden Pilzen ausgeht, war Thema des Kolloqiums "Kolonisation und Infektion durch human-pathogene Pilze", das heute am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und...

Medizin: Heidelberger Virologen bringen HI-Virus zum Leuchten

Virologen aus der Arbeitsgruppe von Professor Hans-Georg Kräusslich aus dem Heidelberger Universitätsklinikum haben gemeinsam mit Professor Hanswalter Zentgraf, Abteilung Angewandte Tumorvirologie des Deutschen Krebsforschungszentrums,...

Forschung: NEUE PROTEINE AUF DEM VORMARSCH

Auf Initiative des Verbundprojektes Wachstumskern II "Wertschöpfung durch Proteine als Wirkstoffe und Werkzeuge" findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Auditorium Maximum, Universitätsplatz 1, in...

Medizinforschung: Weiterer Rezeptor für Prostatavergrößerung entdeckt

Gewebshormon Angiotensin II wirkt auf AT1-Rezeptor in der männlichen Vorsteherdrüse – Klinische Studien könnten therapeutischen Effekt von Rezeptor-Antagonisten nachweisen Dr. Gunther Wennemuth und Professor Dr....

Biochemie: Strukturbiochemie: Blaulichttherapie für DNA-Schäden

Wie blaues Licht Schäden im Genom reparieren kann - Erstmalige Analyse der dreidimensionalen Struktur eines cyanobakteriellen Reparaturenzyms nach Bindung an UV-geschädigte Erbsubstanz Wissenschaftler der Philipps-Universität...

IT: Software identifiziert RNA-Gene

Wissenschaftler der Universität Leipzig und des österreichischen Bioinformatik-Integrations Netzwerkes entwickelten eine Software, mit der sogenannte RNA-Gene in Genomen identifiziert werden können - ein Schritt...

Das Schicksal der Zellen erforschen: 2,7 Millionen Euro für Braunschweiger DFG-Forschergruppe

Welche Mechanismen bestimmen das Schicksal von menschlichen, tierischen und pflanzlichen Zellen? Wie genau sind sie im Gewebe miteinander verbunden? Wie und wann können sich...

Medizin: Krebs: UKE-Forscher entschlüsseln tumorhemmenden Wirkmechanismus bestimmter pflanzlicher Substanzen

Einer Forschergruppe um Prof. Dr. Georg W. Mayr, Institut für Biochemie und Molekularbiologie I des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), ist es gelungen, einen tumorhemmenden Wirkmechanismus...

Biometrie: Zeig mir Dein Gesicht!

Der elektronische Reisepass kommt. Von November an werden neue Reisedokumente mit biometrischen Daten wie zum Beispiel Informationen über die Gesichtsform versehen. Fraunhofer-Forscher untersuchen, wie...

Genetik: Das geordnete Chaos im Zelltransport

Richtungsweisend: Dresdner Max-Planck-Forscher zeigen, wie Golgin-Proteine die Transporter im Golgi-Apparat lenken In den modernen Briefzentren Deutschlands jagen täglich 72 Millionen Sendungen durch die Sortiermaschinen. Lastwagenweise...

Forschung: Offene Systeme für die Mikro- und Nanofluidik

Max-Planck-Wissenschaftler schaffen wichtige Grundlage zur Herstellung neuartiger Reaktionsgefäße für die Mikro- und Nanofluidik Die Zukunft gehört den "labs-on-a-chip", also chemischen und biochemischen Labors, die auf...

Forschung: Nachwuchs-Forschungsprogramm „Gehirn und Geist“ mit Bestnoten evaluiert

Drei Jungforschergruppen der Heidelberger Akademie der Wissenschaften kamen auf den Prüfstand - "Wir werden unbürokratisch und vorbildlich gefördert" Am 3. Februar wurden die drei naturwissenschaftlichen...

Forschung: Wie Zellen Selbstmord begehen – Auslöser des programmierten Zelltods entschlüsselt

Dieser Wurm musste schon viele seiner Geheimnisse preisgeben: Caenorhabditis elegans ist ein nur etwa einen Millimeter langer, unscheinbarer Fadenwurm, gehört aber zu den beliebtesten...

Medizin: Klinische Erprobung des ersten komplett in Regensburg entwickelten Impfstoffs gegen...

Der innovative Impfstoff wurde unter Federführung des Instituts für Medizinische Mikrobiologie der Universität Regensburg in dem "Europäischen Forschungsverbund Impfstoffentwicklung gegen HIV/AIDS" entwickelt. Bereits 2003/2004...

IT: Moralische Dilemmata online: gen.ethix – ein multimediales Online-Spiel zum aktuellen...

Was tun, wenn die Krankenkassenberaterin für ein viel versprechendes Pilotprojekt wirbt, bei dem auf dem Chip der Versichertenkarte auch die persönliche DNA-Sequenz gespeichert ist?...

Veranstaltungen: Symposium zu den molekularen Grundlagen biologischen Alterns

EU-gefördertes Wissenschaftlerkonsortium beginnt seine Tätigkeit Nahezu alle biologischen Systeme altern. Im Verlauf dieses Prozesses kommt es zu einem fortschreitenden und irreversiblen Verlust physiologischer Funktionen. Die...

Forschung: Stammzellforschung für die Therapie von Osteoporose und Arthrose

Eignen sich Stammzellen für die Behandlung von Knorpel- und Knochenkrankheiten? Mit dieser Frage befasst sich an der Uni Würzburg seit 2001 eine Klinische Forschergruppe....

Tierversuche: Forschungsprojekt zur Reduzierung von Tierversuchen

Auch Bioinformatik der Universität des Saarlandes am vom Bundesinstitut für Risikobewertung geförderten Projekt beteiligt Das Bundesinstitut für Risikobewertung fördert ein neues Forschungsprojekt zur wissenschaftlichen Erarbeitung...

Medizin-Forschung: Unschädlich gemachtes HIV kann Krebszellen zerstören

Angriffsziel des Virus auf Krebszellen umprogrammiert Los Angeles 14.02.2005 Wissenschafter der University of California haben eine spezielle Version von HIV gefunden, die, nachdem die Krankheit verursachenden...

Politik: Deutschland und Japan verstärken Zusammenarbeit im Bereich Life Science

BMBF bahnt im Rahmen des "Deutschlandjahres in Japan 2005-2006" Kooperationen mit drei japanischen Spitzenclustern an Im Vorfeld des "Deutschlandjahres in Japan 2005-2006" wurden Vertreterinnen des...

Medizin Forschungsergebnisse: Entschärfte Angreifer als Malaria-Impfstoff

Forscher des Universitätsklinikums Heidelberg impfen erfolgreich Mäuse mit gentechnisch veränderten Parasiten / Entscheidendes Entwicklungsprotein des Malaria-Erregers entdeckt Heidelberger Wissenschaftlern ist es gelungen, mit gentechnisch veränderten...

Gesundheitswesen: Gesundheitsvorsorge durch Genomforschung – Weichenstellung für das Gesundheitswesen der Zukunft

Neues Forschungsprojekt an der Uni Mainz untersucht Beitrag der genetischen Forschung für Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention Die Erforschung des menschlichen Erbguts kann für die...

Medizinische Nachsorge für unterwegs

Ein digitaler Begleiter könnte die Nachsorge von Patienten verbessern und die Prävention erleichtern. Über ein mobiles Endgerät werden Daten zwischen Patient und einer Servicestation...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner